Echosphere



Wer überwacht wen?

Echosphere ist ein standortbasiertes Spiel für Mobiltelefone. Konzept und Design entstanden 2005 als Diplomarbeit an der Muthesius Hochschule in Kiel, zwei Jahre vor dem ersten iPhone und der Verbreitung von Mobilgeräten mit Touchscreens.

In Echosphere spielen viele Mitspieler gleichzeitig mit- und gegeneinander in Spielrunden, die mehrere Tage dauern. Um Spielaktionen auszuführen und Mitspieler und Spielelemente zu finden, müssen sich die Spieler durch die reale Welt bewegen. Im Laufe des Spiels versuchen die Spieler die Namen anderer Mitspieler herauszufinden. Über ihre Handys lassen sie sich orten und identifizieren. Spieler schlüpfen dabei in die Rolle von Überwachern oder werden selbst überwacht. Echosphere bildet dadurch einen Erfahrungsraum zum Umgang mit persönlichen Daten und initiiert eine Diskussion darüber. Ziel ist es, die Spieler zu täglich notwendigen Abwägungen in Bezug auf ihre Privatsphäre zu befähigen.

© Copyright - beyond bitmap